Männergesangverein Everswinkel 1921 e.V.
Männergesangverein Everswinkel 1921 e.V.

Jahreskonzert 2014

06. April 2014

WN - 19. März 2014

Männergesangverein lädt ein

„Grenzenloses“ Konzert

 

Zum Jahreskonzert laden der MGV Everswinkel und der Chor der Verbundschule am 6. April in die Festhalle ein.

 

 

Das Trio „Elaiza“ wird demnächst in Kopenhagen im Eurovision Song Contest, früher Grand Prix d´Eurovision de la Chanson genannt, die Farben Deutschlands vertreten.

 

Die Freunde des Chorgesangs und des MGV Everswinkel haben nun die Gelegenheit, ein wenig in Erinnerungen zu schwelgen. Die Sänger unter der bewährten Leitung ihres Dirigenten Heiko Kraft haben unter dem Motto „Grenzenlos“ die Lieder des seit 58 Jahren bestehenden Gesangswettbewerbs auf ihre Fahnen geschrieben und einen bunten Querschnitt aus dem Grand Prix der vergangenen Jahrzehnte für das Jahreskonzert am Sonntag (6. April) vorbereitet.

Mit „Wunder gibt es immer wieder“, „Nur die Liebe lässt uns leben“ oder „Zwei kleine Italiener“ sind bekannte Melodien ebenso bekannter Interpretinnen wie beispielsweise Joy Fleming oder Katja Ebstein zu hören.

Das MGV-Trio mit Ulrich Rosier, Peter Sebulke und Lutz Hegemann bringt unter anderem „Beg, steal or borrow“, „Butterfly“ oder „Dschingis Khan“ auf die modern gestaltete Bühne der Festhalle. Mit dabei ist der Chor der Verbundschule, der mit einem eigenen Programm den unterhaltsamen Nachmittag bereichern und auch mit den MGV-Sängern gemeinsam auftreten wird.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr in der Festhalle (Einlass 16.30 Uhr). Eintrittskarten sind zum Preis von 10 Euro (Kinder und Jugendliche 5 Euro) ab sofort bei den bekannten Vorverkaufsstellen Heppelmann und Kieskemper sowie bei den aktiven Sängern erhältlich.

WN - 08. April 2014

Auf den Spuren des Eurovision Song Contest: Gelungenes Jahreskonzert mit Verbundschülern

And twelve Points go to: MGV

 

„Eurovisions-Sonntag“ in der Festhalle: Der MGV bewies bei seinem Jahreskonzept einmal mehr das richtige Themen-Händchen und begeisterte das Publikum mit der Botschaft, „Musik kennt keine Grenzen“.

„Eurovisions-Sonntag“ in der Festhalle: Der MGV bewies bei seinem Jahreskonzept einmal mehr das richtige Themen-Händchen und begeisterte das Publikum mit der Botschaft, „Musik kennt keine Grenzen“.

 

 

 

Ein wenig war es wie der Eurovision Song Contest (ESC) im Kleinen: Zwar ist Everswinkel nicht Kopenhagen, aber das Jahreskonzert des Männergesangvereins (MGV) am Sonntagnachmittag hatte Einiges mit dem europäischen Musikwettbewerb gemeinsam – vor allem die musikalische Vielfalt.

 

Auch die Konzerteröffnung war ganz im Stil des Song Contests: Unterlegt von der festlichen ESC-Hymne aus dem Vorjahr, „We write a story“, und mit den Fahnen der europäischen Länder in der Hand, liefen die Sänger feierlich in die Festhalle ein.

Brücken schlagen, Grenzen überwinden und Generationen zusammenbringen – das hat sich der MGV zum Ziel gesetzt und macht es seit Jahren erfolgreich und authentisch. Genau das will auch der ESC. „Es ist das einzige große Musikereignis, das die Fans von Jan Delay und Florian Silbereisen vor den Fernsehbildschirmen vereint“, sagte der MGV-Vorsitzende Ulrich Rosier bei der Begrüßung. Naheliegend also, dass sich der ESC wie ein roter Faden durch den Abend zog, der unter dem Motto „Musik kennt keine Grenzen“ stand.

Als „Brückenschläger“ fungierte Heiko Kraft, musikalischer Leiter des MGV und Musiklehrer an der Verbundschule. Er brachte nach monatelangen Proben die Sangesbrüder, das MGV-Trio, das Musical Ensemble der Verbundschule und den Unterstufenchor gemeinsam auf die Bühne. Am Piano begleitete sie Oliver Haug. So entstand ein Generationen übergreifendes und höchst unterhaltsames Programm, in dem Highlights aus 58 Jahren ESC-Geschichte zu hören waren.

In Erinnerungen zu schwelgen hieß es vor allem im ersten Block des Abends. Hier präsentierte der MGV ESC-Lieder der 60er- und 70er-Jahre. Joy Flemings Beitrag aus dem Jahr 1975, „Ein Lied kann eine Brücke sein“, durfte da natürlich nicht fehlen. Für gute Stimmung sorgten auch „Zwei kleine Italiener“ von Conny Froboess und „Wunder gibt es immer wieder“ von Katja Ebstein. Bevor die Verbundschüler die Bühne übernahmen, brachte der MGV das Publikum bei „Nur die Liebe lässt uns leben“ von Mary Roos zum Mitklatschen.

Die Fünft- bis Zehntklässler überzeugten anschließend mit junger Musik, so zum Beispiel mit „Das wird genial“ aus dem Musik-Film „Rock it!“ oder „We‘re all in this together“ aus dem „High School Musical“. Mitreißend war auch die Darbietung des Abba-Klassikers „Super Trouper“, ebenso wie die Solo-Auftritte im zweiten Teil.

Weiter ging es in dem abwechslungsreichen Konzert mit dem Auftritt des MGV-Trios, bestehend aus Peter Sebulke, Lutz Hegemann und Ulrich Rosier. „Halleluja“, der israelische Siegertitel von 1979 begeisterte stimmlich ebenso wie „Beg, steal or borrow“, britischer Beitrag der New Seekers von 1972 und damals auf Platz zwei.

Schon vor der Pause des zweistündigen Konzertes kamen alle 70 Mitwirkenden für das erste kleine Finale mit „Schön ist es auf der Welt zu sein“ auf der Bühne zusammen. Vor drei Jahren trat der MGV zum ersten Mal gemeinsam mit dem musikalischen Nachwuchs auf, seitdem ist die Kooperation erfolgreich. Der Meinung war auch das Publikum. Dem stürmischen Applaus nach zu urteilen hätte es an MGV und Verbundschule sicherlich gerne zwölf Punkte vergeben.

Hier finden Sie uns:

Männergesangverein Everswinkel
Ansprechpartner:

Heiko Kraft

Musikalischer Leiter

Anne-Frank-Straße 13

48351 Everswinkel

Telefon: 02582 902838

E-Mail: info@maennergesangverein-everswinkel.de

 

weitere Kontakte siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Männergesangverein Everswinkel