Männergesangverein Everswinkel 1921 e.V.
Männergesangverein Everswinkel 1921 e.V.

Jahreskonzert 2013

Westfälische Nachrichten vom 19. März 2013

Ansteckender Musik-Virus

MGV begeistert beim Jahreskonzert

Finale eines überaus gelungenen Jahreskonzerts: Die MGV-Sänger stimmten zusammen mit dem Musica-Ensemble und dem Unterstufenchor der Verbundschule „Wir sind die Welt“ an.

Finale eines überaus gelungenen Jahreskonzerts: Die MGV-Sänger stimmten zusammen mit dem Musica-Ensemble und dem Unterstufenchor der Verbundschule „Wir sind die Welt“ an. Foto:  Niesmann

 

 

Everswinkel - 

Schlicht war das Motto: „Music“. Doch dahinter verbarg sich viel Schönes. „Highlights aus einem Jahrhundert“ präsentierten die Sänger des MGV Everswinkel den Besuchern bei ihrem Jahreskonzert in der mit etwa 300 Besuchern ausverkauften Festhalle. Zusammen mit dem Musical-Ensemble und dem Unterstufenchor der Verbundschule sorgten sie für ein begeisterndes Musikerlebnis.

Von Isabel Niesmann                 

Tanzend und klatschend setzen die Sänger beim schwungvollen „Mit 66 Jahren“ von Udo Jürgens zum letzten Refrain an. Schwungvoll animiert Dirigent Heiko Kraft die Zuhörer zum Mitmachen. Spätestens jetzt nimmt man es den Mitgliedern des Männergesangvereins Everswinkel so richtig ab; dass das Leben mit 66 erst richtig anfängt, dass man Spaß daran hat und Schluss sowieso noch lange nicht ist. Schon nach den ersten Liedern hatte der Chor das Publikum am Sonntagabend fest im Griff. Die Sangesbrüder versprühten pure Energie und Spaß an der Musik, gepaart mit einer großen Portion Humor und Selbstironie.

Schlicht war das Motto des diesjährigen Jahreskonzertes: „Music“. Doch dahinter verbarg sich viel Schönes. „Highlights aus einem Jahrhundert“ präsentierten die Sangesbrüder den Besuchern in der mit etwa 300 Besuchern ausverkauften Festhalle. „Mit einem solchen Ansturm hatten wir nicht gerechnet. Das ist toll“, freute sich der 1. Vorsitzende Ulrich Rosier bei der Begrüßung. Als hätten es die Sänger geahnt, legten sie den Termin für das Konzert nicht auf den Höhepunkt der Grippewelle, denn „dann hätten nämlich die zwölf noch gesunden Sangesbrüder nicht die Vereinsfahne, sondern die vom Roten Kreuz hissen müssen“, scherzte er. Am Sonntag jedenfalls steckten die rund zwei Dutzend Sänger das Publikum mit einem „höchst infektiösen Musikvirus an“. 

Das gelang ihnen bestens mit einer spritzigen Mischung aus Klassikern, Frischem, Fröhlichem und Nachdenklichem. Alle Wein- und Trinklieder habe man aufgrund der anwesenden Schüler natürlich außen vor gelassen. Pianist Oliver Haug begleitete während des gesamten Konzerts den stimmgewaltigen Männerchor. Heiko Kraft oblag nicht nur die musikalische Leitung des MGV, sondern auch die des Unterstufenchores und des Musical Ensembles der Verbundschule, die beide das Programm perfekt bereicherten. „Du hast hier viel Mühe reingesteckt“, dankte Rosier dem musikalischen Leiter: „Keine Frage war Dir zu doof. So wissen wir jetzt auch, dass A7 nicht nur eine Autobahn ist, sondern auch ein Akkord“. Ein drei Viertel Jahr habe Kraft an den Vorbereitungen gesessen, immer wieder verändert und neu geschrieben.

 

Nach dem „Frohen Sängermarsch“ schlug der MGV mit dem Klassiker „Music“ von John Miles ruhigere Töne an. Nicht einfach nur Musik, sondern Programm im MGV sei das sich anschließende „Freunde fürs Leben“. „Wir teilen die gemeinsame Freude am Singen“, stellte Rosier den Unterstufenchor der Verbundschule vor, der aus 30 musikbegeisterten Schülern der Jahrgänge fünf bis sieben besteht. „Toll, dass Ihr uns unterstürzt“. Das machten die Jungen und Mädchen mit Gute-Laune-Liedern über das Singen, etwa „Klasse wir singen“ oder „Es macht Spaß“.

A-Capella und Swing standen beim beliebten MGV-Trio Peter Sebulke (erster Tenor), Lutz Hegemann (Bass) und Ulrich Rosier (Bariton) im Mittelpunkt. „Jetzt kommt ein existenzieller Musikblock“, kündigte Rosier zwei Gesangsstücke über Männer und Frauen an: „Männer mag man eben“ und „Frauen sind anders“. Ihr „ganz persönliches Angststück“, den deutsch-deutschen Hit „Über sieben Brücken“ meisterten sie ebenfalls mit Bravour. Von Hoffnungsvorstellungen jener Menschen, denen Everswinkel zu klein ist und die weit weg ihr Glück zu finden versuchen, gehe es laut Rosier in Frank Sinatras „New York, New York“, das die Sangesbrüder ebenso souverän vortrugen wie ein Medley des Musicals „My Fair Lady“.

Trotz ihres jungen Alters keineswegs unerfahren präsentierte sich das Musical Ensemble der Verbundschule auf der Bühne. Die etwa 30 Schüler aller Jahrgänge begleiteten den MGV schon bei drei Konzerten und überzeugten beim gefühlvollen „With or without you“ von U2. Richtig Stimmung kam auf beim toll gesungenen und choreografierten „California Dreaming“, der – wie alle anderen Darbietungen – mit einem tosenden Applaus belohnt wurde.

Bei der bejubelten Zugabe mit allen Aktiven drohte die Bühne aus allen Nähten zu platzen. Mit „Wir sind die Welt“ (We are the world) verabschiedeten sich die Sänger. Gemeinsam mit den Besuchern machten sie sich schließlich über die lang ersehnten und vielfach angekündigten Schnittchen her.

Hier finden Sie uns:

Männergesangverein Everswinkel
Ansprechpartner:

Heiko Kraft

Musikalischer Leiter

Anne-Frank-Straße 13

48351 Everswinkel

Telefon: 02582 902838

E-Mail: info@maennergesangverein-everswinkel.de

 

weitere Kontakte siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Männergesangverein Everswinkel