Männergesangverein Everswinkel 1921 e.V.
Männergesangverein Everswinkel 1921 e.V.

Generalversammlung 2010

Westfälische Nachrichten, 12. Dezember 2010

 
EverswinkelEine Epoche geht zu Ende

Im Vergleich zu ihm sieht sogar Helmut Kohl arm aus: "Zwar hat der Altkanzler den doppelten Leibesumfang, aber nur halb so viele Jahre Regierungszeit hinter sich", scherzte MGV-Vorsitzender Ulrich Rosier am Freitagabend während der Generalversammlung in der Gaststätte Arning.

Und Recht hat er: Nach 32 Jahren als Dirigent des Männergesangvereins verabschiedeten die Mitglieder mit Heinz Braunsmann ein echtes Urgestein aus ihren Reihen: "Es ist eine wirkliche Epoche, die zu Ende geht", betonte Rosier. Braunsmann habe dem Verein einen Stempel aufgedrückt und ihm einen großen Teil seiner Freizeit gewidmet. Viele Werke hat der vielbeschäftigte Mann extra für den MGV umgeschrieben. "Diese dann möglichst fehlerfrei zu singen, war immer ein ganz besonderer Anreiz."

„Besonders großes Engagement zeigte er auch immer bei den zweijährlich stattfindenden Ausflügen. Alles war immer minutiös geplant und ein tolles Erlebnis“. Neben vielen anderen Aktivitäten unterstützte Braunsmann auch die alljährlichen Karnevalsauftritte, die ihm allerdings anfangs etwas Überwindung kosteten, aber später auf der Bühne immer Spaß bereiteten. Rosier brachte es auf den Punkt: „Er hat sich in vielerlei Hinsicht verdient gemacht und in 32 Jahren alles für den MGV gegeben. Heinz Braunsmann kann man nicht einfach so mit einem Händedruck und einem Präsent verabschieden.“ So war der Antrag, den langjährigen Dirigenten zum Ehrenmitglied und zum Ehrendirigent zu ernennen, nur noch reine Formsache.

Gerührt von so viel Zuspruch und Ehrung zeigte sich dann Braunsmann: „Danke für diese große Ehre. In meinem Alter schon einen Ehrendirigentenstab zu erhalten, ist eine echte Würdigung.“ Eigentlich habe er anlässlich seines Ausscheidens ein Gedicht schreiben wollen, mit je einem Kapitel über all das zusammen Erlebte, von Konzerten und Karnevalsfeiern bis hin zu Urlaubsfahrten und Fahrradtouren, „doch das hätte wohl noch weitere 32 Jahre gedauert“. So blieb es bei einer Kurzfassung, in der der ehemalige musikalische Leiter ein wenig wehmütig zurückblickte auf viele gemeinsame Ereignisse.

Über ein Drittel der Gesamtlebensdauer des Vereins hat Braunsmann den Dirigentenstab in der Hand gehalten, denn im nächsten Jahr wird der MGV 90 Jahre alt und steckt bereits mitten in den Planungen für das große Jubiläumskonzert am 10. April. Hier wird dann sein Nachfolger, Heiko Kraft, auf der Bühne stehen.

Bereits seit Oktober hat er die Aufgaben Braunsmanns übernommen und gab am Freitag einen Überblick über den Ablauf des Konzertes. „Es soll eine Zeitreise des MGV werden, bei dem auch der Kolpingchor Sendenhorst, den Braunsmann weiterhin leitet, beteiligt sein wird. Eine Kooperation mit der Musical Gala der Verbundschule und einer Instrumentalgruppe, ist ebenfalls vorgesehen.“ Gegliedert wird das Konzert in zwei große Abschnitte, der erste Teil umfasst die Jahre von 1920 bis 1960, und der zweite den Zeitraum von 1960 bis heute.

Gespannt sein darf man auf das große überraschende Finale, das im weiteren Sinn etwas mit Braunsmann zu tun haben wird. „Unser Ziel ist es, sowohl junge Leute zu gewinnen, als auch Altes zu bewahren, somit eine gute Mitte zu finden“, erklärte Kraft. „Evolution, aber keine Revolution, denn da, das hat die Geschichte immer wieder gezeigt, geht viel kaputt. Das ist natürlich eine Herausforderung“, unterstrich Rosier.

Und um die zu meistern, forderte er die Anwesenden auf, möglichst zahlreich beim Probenwochenende zu erscheinen. Als weitere Termine für das kommende Jahr stehen beim MGV eine Winterwanderung, das Dorfmusikfest und eine Fahrt nach Hamburg am 15. April auf dem Programm.

Auch auf das Thema der Jugend ging Schriftführer Wilfried Mettelem zu Beginn seines Jahresberichtes mit einem Zitat von Schiller ein: „Gesang und Liebe im schönen Verein, sie erhalten dem Leben den Jugendschein. Also lasst uns immer jung bleiben“, so Mettelem.

Einmal noch! Zum Abschluss konnte es Braunsmann auf Drängen der Anwesenden doch nicht lassen: Wie es sich für einen MGV gehört, sangen die Männer ein Abschlusslied und Braunsmann dirigierte ein letztes Mal, besuchen aber wird er „seine Jungs“ mit Sicherheit noch öfter: „Gern werde ich Euch weiter begleiten und ladet mich mal wieder ein“.

Hier finden Sie uns:

Männergesangverein Everswinkel
Ansprechpartner:

Heiko Kraft

Musikalischer Leiter

Anne-Frank-Straße 13

48351 Everswinkel

Telefon: 02582 902838

E-Mail: info@maennergesangverein-everswinkel.de

 

weitere Kontakte siehe hier

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Männergesangverein Everswinkel